Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof in Haßloch

Reihe 1: 111 - 120 

(Bildervergrößerung durch Anklicken)

Man muss davon ausgehen, dass die Gräber und Grabsteine heute nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form und Anordnung vorhanden sind. Die Renovierung des jüdischen Friedhofs von 1974 durch die jüdische Kulturgemeinde der Rheinpfalz (s. Beitrag "Der jüdische Friedhof nach 1945") hat stark eingegriffen. Grabumrandungen, Aufbauten und Sockel wurden entfernt und die verbleibenden Grabsteine dann einbetoniert. Am ehesten dürften die Grabsteine aus dem ältesten Teil des Friedhofs - 1. Erweiterung 1862 - der ursprünglichen Form nahe kommen.

 

JFHass Nr 111aJFHass Nr 111bJFHass Nr 112aJFHass Nr 112b

JFHass Nr 113aJFHass Nr 113bJFHass Nr 114aJFHass Nr 114a

JFHass Nr 115aJFHass Nr 115bJFHass Nr 116aJFHass Nr 116b

JFHass Nr 117aJFHass Nr 117bJFHass Nr 118aJFHass Nr 118b

JFHass Nr 119aJFHass Nr 119bJFHass Nr 120aJFHass Nr 120b